6 Dinge, die sich Vorgesetzte von ihren Mitarbeitern wünschen

Dass es im Gastro-Alltag gerne mal drunter und drüber geht, ist nichts Neues! Damit trotz stressiger Phasen der Laden reibungslos läuft, braucht es ein angenehmes Arbeitsklima.

So werden die Erwartungen und Wünsche innerhalb des Teams erfüllt. HOGASTjob hat nachgehakt und herausgefunden, was sich Vorgesetzte von ihren Mitarbeitern wünschen.

Teamfähigkeit zeigen

Mitarbeiter sollten teamfähig sein. Das wird in den meisten Fällen bereits im Jobprofil mitgeteilt. Nur mit Teamspirit kommt man ans Ziel! Deshalb lautet das Stichwort „Zusammenhalt“.

Kenne deinen Platz bei den Kollegen und respektiere die Rollen der anderen Teammitglieder! Sich dabei gegenseitig zu unterstützen, sorgt für ein angenehmes Arbeitsklima und beugt potentiellen Krisen vor.

Hände sind in einem Kreis aufeinander gelegt

Selbstmanagement

Ganz gleich, ob es der Inhaber, der Küchen- oder Barchef ist: Sind die Mitarbeiter imstande, sich selbst zu organisieren, wird der Arbeitsalltag für alle Beteiligten einfacher. Einsatz und Engagement heißt das Motto! Dein Vorgesetzter sieht es unglaublich gerne, wenn du dir deine Arbeit selber strukturieren kannst.

Das bedeutet zu erkennen, welche Aufgaben anstehen, ohne dass du dazu angeleitet werden musst.

Tafel mit Glühbirne

Offene Gesprächskultur entwickeln

Dir fällt auf, dass innerhalb des Teams etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist? Dass Unstimmigkeiten das Klima „vergiften“?

Egal, um welches Anliegen es sich handelt, die Devise lautet: Such dir mit deinem Kollegen ein ruhiges Plätzchen und sprich die Probleme offen an. Auch wenn man es nicht merkt, aber Vorgesetzte wissen, wenn etwas im Busch ist.

Kritikfähigkeit

Man will als Mitarbeiter nicht nur dem Chef gegenüber Feedback geben, sondern auch umgekehrt. Dabei ist Vorgesetzten wichtig, dass sich Mitarbeiter aktiv in den Feedbackprozess einbringen. Das heißt, dass man Kritik auf professioneller Ebene empfangen und in eigener Verantwortung umsetzen kann.

Noch lieber gesehen wird es, wenn Mitarbeiter auch selbst über ihre Arbeit nachdenken und gegebenenfalls um Rückmeldung bitten. Das zeigt Engagement und Ehrgeiz!

Gepflegtes Auftreten

Sich die Fingernägel schneiden, Körpergeruch zu vermeiden und sich die Haare kämmen, das alles klingt selbstverständlich für dich? Ist es leider nicht für alle! Etwas Unangenehmeres, als den Mitarbeiter auf ein Deo hinweisen zu müssen, gibt es für einen Vorgesetzten wohl kaum.

Immerhin ist die Person, die die Köstlichkeiten zubereitet oder serviert, quasi das Aushängeschild des Unternehmens.

Barkeeper hinter der Bar

Empathie

Empathisch zu sein, bedeutet Einfühlungsvermögen zu zeigen. Nicht nur innerhalb des Teams, sondern vor allem gegenüber dem Gast. Bekanntlich trifft man im Gastro-Alltag auch auf schlechte Launen und miese Umgangsformen seitens der Kundschaft. Das erfordert eine große Portion an Feingefühl und Kommunikationsfähigkeit, um im richtigen Moment das Passende zu sagen.

Denn nur so kann man schlecht gestimmte Gäste zuvorkommend bedienen und freundlich verabschieden. Das Letzte, was ein Vorgesetzter mag, ist es, sich einmischen und die Sache selbst regeln zu müssen.

Kommunikation im Cafe

Daher gilt: Geduld haben und Einfühlungsvermögen beweisen – auch wenn der Gast es vielleicht nicht verdient!

Du würdest gerne wissen, was sich Mitarbeiter von Vorgesetzten wünschen? Erfahre jetzt mehr!

Kommentare

Kommentare