Alles zur Weiterbildung im Servicebereich

Warum eine Weiterbildung in der Gastronomiebranche?

Die Gastro-Welt erlebt einen ständigen Wandel. Was gestern „in“ war, wird morgen vielleicht schon wieder in Schubladen versteckt. Die Präferenzen unserer Gäste ändern sich stetig, und zugleich steigen die Ansprüche. Die Lösung? Ständige Fort- und Weiterbildung. Bleib am Ball, achte aufmerksam darauf, was das Gastro-Business bewegt und welche Skills gefragt sind. So bist du für Arbeitgeber Gold wert.

Wie bilde ich mich weiter und wo? Und wie sieht die Finanzierung aus? Das HOGASTJob-Team gibt dir Antworten auf deine Fragen zum Thema Weiterbildung im Servicebereich.

Den ersten Schritt in Richtung Weiterbildung wagen

Ob es nun deine Idee ist, dich weiterzubilden, oder ob dich deine Vorgesetzten dazu motivieren, ist am Ende egal. Wichtig ist, dass du dir Gedanken darüber machst, in welche Richtung du dich weiterbilden möchtest und ob eine Fortbildung überhaupt durchsetzbar ist.

Im Klartext heißt das: Du musst abwägen, ob du Bildung und Job unter einen Hut bekommst.

Wolke auf schwarzem Hintergrund mit Glühbirne

Wo gibt es Weiterbildungen für Serviceangestellte?

Organisationen und Einrichtungen, die Bildungsprogramme anbieten, gibt es wie Sand am Meer. Wichtig ist zunächst, dass du herausfindest, in welchem Bereich du dazulernen möchtest. Dann geht die Suche los. Die Wirtschaftskammer Österreich bietet mit dem Wirtschaftsförderinstitut, kurz WIFI, insgesamt 32.000 Weiterbildungsprogramme an. Aber du musst dich nicht unbedingt in einen mehrwöchigen Kurs setzen, um dazuzulernen.

Fortbildungen in Form von Trainings, Workshops oder Seminaren werden oftmals auch von kleineren Einrichtungen angeboten. Im Weiterbildungsverzeichnis des AMS findest du ein unglaublich breites Kursangebot. Dort kannst du natürlich auch sehen, wo die Kurse stattfinden.

Konferenztisch mit Stühlen und Flipchart

Wie wird Weiterbildung im Servicebereich finanziert?

Kostenfrei sind Fortbildungen leider nicht. Nur im Glücksfall, wenn jemand gänzlich dafür aufkommt oder dich zumindest teilweise unterstützt. Frag doch mal nach, ob dir dein Chef bei deinem Vorhaben Support bietet. Die Motivation von ehrgeizigen Mitarbeitern wird gerne auch belohnt. Vor allem, wenn es dem Gastro-Geschäft Vorteile bringt. Deine neuen Skills können sich bezahlt machen.

Rede also zuerst mit deinem Chef und mache ihm klar, dass du das Erlernte optimal im täglichen Business anwenden kannst. Fragen kostet nichts! Im besten Fall werden die Fortbildungskosten sogar übernommen. Wenn nicht, dann müsstest du erst einmal selber die Kosten tragen.

Schreibtisch mit Tacker, Stiften und Rechnungen

Dafür kannst du aber langfristig gesehen Vorteile rausholen: Denn sobald du bewiesen hast, dass deine neu erlernten Skills sich gut auf das Geschäft auswirken, befindest du dich in einer guten Position, um dein Gehalt neu zu verhandeln.

Du suchst nicht nur nach Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch nach einer beruflichen Herausforderung in einem neuen Betrieb? Entdecke spannende Jobangebote bei hogastjob.at.

Kommentare

Kommentare