Fünf Dos und Don’ts im Umgang mit Amerikanern

Die wehende Flagger der USA

Fünf Dos und Don’ts im Umgang mit amerikanischen Urlaubern

Amerikaner lieben Österreich! Vor allem die prächtige Architektur, die klassische Musik und der gute Kaffee haben es ihnen angetan. Ihrem Wohlgefallen verleihen sie regelmäßig in höchsten Tönen Ausdruck: „Great!“, „Amazing!“, „Fantastic!“ – wie man das eben von der freundlichen Art der Urlauber aus Übersee kennt.

Doch wie ticken die Amerikaner? Gibt es Verhaltensregeln, die man beachten sollte oder Fettnäpfen, die es zu umgehen gilt? HOGASTjob klärt auf und hat fünf Dos und Don’ts zum Umgang mit amerikanischen Gästen im Gepäck.

 How are you? – Der Offenheit offen gegenübertreten!

Jeder kennt das Vorurteil: Amerikaner sind oberflächlich! In der Tat wirken sie mit ihrer offenen, kommunikativen und teils überschwänglichen Art im ersten Moment unecht. Und ja, die Komplimente und Floskeln, die sie völlig Unbekannten auf der Straße, beim Einkaufen oder in der Hotellobby machen, sind gewöhnungsbedürftig.

Doch wie geht man mit einer solchen Situation am besten um? Der HOGASTjob-Tipp: Offen sein! Nimm die Komplimente an, freu dich darüber, und gib sie zurück! Denn jeder ist glücklich, wenn er ein paar nette Worte hört und ihm ein freundliches Lächeln entgegenstrahlt!

Und um ehrlich zu sein … Von der Lockerheit und Coolness der Amerikaner könnten sich so manche Österreicher eine Scheibe abschneiden!

 

amerikanische Flagge

Very much appreciated!??

Höflichkeit ist bei den Amerikanern ein hohes Gut. Bereits in der Kinderstube wird ihnen gelehrt, stets freundlich mit ihren Mitmenschen umzugehen. Selten kommt ein böses Wort über ihre Lippen.
Das Problem dabei: Es wird schwierig, von ihnen zu erfahren, ob das Essen wirklich geschmeckt hat oder ihnen Österreich tatsächlich gefällt. Du weißt eigentlich nie, woran du bist. Andererseits ist es doch auch mal ganz schön, wenn nicht immer nur genörgelt wird, oder? Ob am Essen, am Wetter oder am Verhalten anderer …

 

Kellner der Dame etwas serviert

Political Correctness – vermeide (politisch) heikle Themen!

Nicht vergessen: Die amerikanischen Gäste sind zum Urlauben in Österreich! Sie wollen abschalten und das Land und die Kultur genießen – da sind politische Diskussionen eher fehl am Platz. Einen Amerikaner in ein Gespräch über Waffengesetzte, Todesstrafe oder das politische System zu verwickeln, ist daher keine gute Idee.

Auch über das Thema Rauchen solltest du dich lieber in Schweigen hüllen. Ist in Europa die Akzeptanz generell höher, gelten in Amerika Raucher oft als unsauber. Viele Amerikaner, vor allem diejenigen, die das Rauchen aufgegeben haben, sind radikale Anti-Raucher und bringen das auch gerne lautstark zum Ausdruck. Daher: das Thema am besten vermeiden!

Ein Bartisch mit einem Rauchen verboten Schild

Wild Wild West – Essen mit einer Hand

Die Amerikaner haben ihre ganz eigenen Essensregeln entwickelt. Denn wie heißt es so schön? Andere Länder, andere Sitten! Amerikaner essen mit nur einer Hand.
Ob das wohl an den gefährlichen Zeiten des Wilden Westens liegt? Wo man ständig der Gefahr ausgeliefert war, in eine Schießerei verwickelt zu werden und den Colt immer griffbereit haben musste? Sei es Klischee, Märchen oder Wahrheit, feststeht, dass Amerikaner ihre Mahlzeiten in kleine Portionen schneiden, um sie dann mit der Gabel zu essen. Der HOGASTjob-Tipp: Nicht wundern, einfach hinnehmen!

 

Zwei Hände, eine Gabel und eine Salatbowl

Handshake – zuerst der Mann

Kommt zu dir ins Restaurant ein amerikanisches Paar, schüttelst du zuerst dem Mann die Hand. Dann heißt es abwarten. Erst wenn die Frau ihre zum Gruß anbietet, darfst du sie schütteln. Wenn nicht, einfach mit dem Kopf nicken und mit einem freundlichen „Nice to meet you“ begrüßen.

 

Handshake

Warum diese Förmlichkeit? Viele amerikanische Männer finden es respektlos, wenn dem Mann bei der Begrüßung nicht zuerst die Hand gereicht, sondern er links liegen gelassen wird. Übrigens: Beim Abschied gibt man sich nur in seltenen Fällen die Hand. Und wenn, dann nur dem Mann.

Du hast ähnliche Erfahrungen mit amerikanischen Gästen gemacht und möchtest uns davon berichten? Dann schreib an HOGASTjob! Wir freuen uns über spannende Geschichten!

Kommentare

Kommentare