Lehrlingsstipendium FAQs - Hogastjob

Lehrlingsstipendium
Fragen und Antworten

Dir ist noch etwas unklar? Hier haben wir die häufigsten Fragen für dich beantwortet!
 

Hier geht's zur Anmeldung

 Allgemein

Was muss ich tun, um das Stipendium zu bekommen?

Voraussetzung ist die Bewerbung auf HOGASTJOB, ein vollständig ausgefülltes Profil, ein unterschriebener Arbeitsvertrag für einen der hier gelisteten Berufe in einem österreichischen HOGAST-Mitgliedsbetrieb. Außerdem benötigst du ein Empfehlungsschreiben des Ausbildungsbetriebs (kann bis zu 30 Tage nach Arbeitsbeginn nachgereicht werden)

Gibt es zusätzliche Verpflichtungen?

Ja, du musst bis zum Lehrende ein kurzes kreatives Statement (am besten per Video/Slideshow/Collage etc.) zum Lehrberuf und der Branche erstellt haben. Den genauen Inhalt darfst du selbst festlegen und deiner Kreativität freien Lauf lassen.

 

Zusätzlich solltest du natürlich gewissenhaft, engagiert und motiviert den Beruf erlernen und dein Bestes geben, um sicher zu gehen, dass die Empfehlung vom Arbeitgeber weitergeführt wird. Das Empfehlungsschreiben benötigst du einmal pro Jahr um das Stipendium weiterzuführen. 

Woher weiß ich, welche Ausbildungsbetriebe ein HOGAST Mitglied sind?

Alle Betriebe, die HOGAST Mitglied sind und ihre Lehrstellen auf HOGASTJOB inseriert haben findest du hier.

Zusätzlich empfehlen wir bei der Bewerbung/Vertragsabschluss auch direkt beim Betrieb nachzufragen, ob sie HOGAST Mitglied sind. 
Im Bewerbungsprozess kannst du diesen dann Online auswählen. Sollte dein Betrieb noch nicht auf HOGASTJOB gelistet sein, melde dich bitte per Mail bei uns.

Kann ich mich auch auf ein Stipendium bewerben, wenn ich eine Lehre in einem Betrieb mache, der nicht HOGAST Mitglied ist?

Nein, leider ist das nicht möglich! Es sind nur Lehrstellen von HOGAST Mitgliedern für das Stipendium zugelassen. Eine Übersicht aller aktuellen Lehrstellen von HOGAST Mitgliedern findest du hier. 

Wie hoch ist das Stipendium?

100 EUR brutto im Monat werden 1 Jahr lang ausgezahlt. Um zu verlängern  musst du dich für das nächste Jahr wieder mit Empfehlungsschreiben bewerben. Wenn das rechtzeitig eingegangen ist wird das Stipendium wieder um ein weiteres Jahr verlängert. Insgesamt kannst du das Stipendium für 3 Jahre erhalten. Wenn du also ein Vollstipendium auf 3 Jahre hast, bekommst du einen Lehrzuschuss von insgesamt 3.600 EUR brutto (abzüglich des jeweiligen Steuersatzes).

 

ACHTUNG: die 100 EUR sind brutto, das heißt auf deinem Konto wird ein geringerer Betrag erscheinen, da hier noch die jeweils für dich gültige Steuer abgezogen wird. Bei Fragen hierzu bitte deinen Arbeitgeber oder Steuerberater kontaktieren.

Wann und wie wird das Geld ausgezahlt?

Die monatliche Auszahlung von 100 EUR brutto (ohne Steuerabzüge) übernimmt der jeweilige Arbeitgeber. Diese wird als HOGAST Prämie Stipendium + Monatsname zusätzlich zur Lehrlingsentschädigung auf dein Konto überwiesen.

 

Die Arbeitgeber verpflichten sich die 100 EUR brutto im jeweiligen Arbeitsmonat auszuzahlen, spätestens 14 Tage nach Monatsende muss das Geld auf deinem Konto sein.

 

Hier ein Beispiel: Du startest am 1. September deine Lehre, dann müssen die 100 € brutto (abzüglich Steuer) bis zum14.10. auf deinem Konto eingegangen sein.  Sollten die Zahlungen nicht erfolgen bitte bei deinem Arbeitgeber nachfragen, wohin diese überwiesen wurden und ob die Zahlung bereits veranlasst wurde. Solltest du dennoch keine Zahlung von deinem Arbeitgeber erhalten haben, kontaktiere uns bitte.

 

ACHTUNG: die 100 EUR sind brutto, das heißt auf eurem Konto wird ein geringerer Betrag erscheinen, da hier noch die jeweils für euch gültige Steuer abgezogen wird. Bei Fragen hierzu bitte euren Arbeitgeber oder Steuerberater kontaktieren.

 Auswahlprozess

Auf welche Kriterien wird beim Auswahlprozess besonders viel Wert  gelegt?

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, legen wir besonderen Wert auf Motivation und Begeisterung für die Branche Hotellerie & Gastronomie, erst im zweiten Schritt sehen wir uns Empfehlungsschreiben und Zeugnisse, sowie weitere Unterlagen an.

Besonders aussagekräftig ist natürlich auch dein Bewerbungsvideo, Bewerbungen mit Video werden bevorzugt behandelt. Tipps & Tricks was du dabei beachten musst und wie du das Video aufnimmst findest du hier .

Zudem ist es uns wichtig, dass du schnellstmöglich alle Unterlagen beisammen hast und das Empfehlungsschreiben sowie den Arbeitsvertrag hochgeladen hast. Nur so bekommen wir einen kompletten Eindruck von dir.  

Wie groß sind die Chancen auf ein Stipendium?

Insgesamt vergeben wir für Lehrlinge, die im Jahr 2022 einen Lehrvertrag haben oder starten  100 Stipendien, und legen besonderen Wert auf Motivation und Begeisterung für die Branche und den zu erlernenden Lehrberuf.

Wenn du eine vollständige Bewerbung erstellt, ein tolles Video aufgenommen hast und uns mit deiner Motivation überzeugst, stehen deine Chancen sicherlich gut.

Wenn du außerdem bereits ein Empfehlungsschreiben und einen unterzeichneten Arbeitsvertrag hast, kannst du dich auf eine Zusage freuen!

Wie erfahre ich, ob ich das Stipendium erhalten habe?

Du bekommst vor Arbeitsbeginn auf die von dir angegebene Mailadresse eine Mail, mit der Zusage für das Stipendium .

 

Wichtig: Die Benachrichtigung kommt von HOGASTJOB, nicht von eurem Arbeitgeber. Dieser ist nicht in den Auswahlprozess involviert.

Wer und wie entscheidet wer ein Stipendium bekommt?

Die Entscheidung und der Auswahlprozess findet innerhalb der HOGAST statt, der Ausbildungsbetrieb ist in die Entscheidung nicht involviert, er stellt lediglich das Empfehlungsschreiben aus. 

Für die HOGAST ist nicht relevant in welchem Betrieb die Ausbildung abgeschlossen wird. Es muss nur die Voraussetzung erfüllt sein, dass der Ausbildungsbetrieb ein HOGAST Mitglied ist und ein Empfehlungsschreiben vom Betrieb muss vorliegen.

Bis wann wird entschieden, wer ein Stipendium bekommt?

Anmeldefrist ist der 31.07.2022, je nach eingehenden Bewerbungen und Eignung der Kandidat:innen, kann es aber sein, dass schon vorab alle Stipendien vergeben sind. Deshalb solltest du dich schnellstmöglich bewerben. Die Bewerbung ist auch möglich, wenn dir der Arbeitsvertrag und das Empfehlungsschreiben noch nicht vorliegen. Diese sollten jedoch schnellstmöglich nachgereicht werden.

Was passiert bei einer Absage?

Wir versenden spätestens einen Monat nach Ablauf der Bewerbungsfrist allen Bewerber:innen eine Zu- oder Absage. Wenn du eine Absage erhältst, sei nicht traurig! Wir teilen dir mit, ob du auf die Nachrückerliste gesetzt wurdest. Sollte ein Platz frei werden, kann es sein, dass du später von uns kontaktiert wirst und nachrückst.

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich noch nicht alle Unterlagen habe?

Ja, wenn du alle Angaben und Unterlagen einreichst und das Empfehlungsschreiben/Arbeitsvertrag des Betriebs noch fehlt, kann dieses nachgereicht werden. Am besten deinen zukünftigen Arbeitgeber gleich im Vertragsprozess darauf hinweisen, dass es die Möglichkeit gibt. 
Du kannst deinem Arbeitgeber auch gerne schon die Vorlage zum Empfehlungsschreiben senden.

Deine Bewerbung wird aber trotzdem schon bearbeitet, der Arbeitsvertrag/das Empfehlungsschreiben müssen aber spätestens 2 Wochen vor Arbeitsbeginn nachgereicht werden. Deine Bewerbung wird trotzdem schon bearbeitet. Liegen die beiden oder eines der beiden Dokumente nicht vor, können wir dich leider nicht für das Lehrlingsstipendium berücksichtigen. 

 Ablauf

Wie lange dauert das Stipendium?

Das Stipendium ist auf 3 Lehrjahre ausgelegt und muss nur in den Folgejahren jedes Lehrjahr neu beantragt werden indem uns ein neues Empfehlungsschreiben geschickt wird, damit nachgewiesen ist, dass das Lehrverhältnis noch aktiv ist und der Lehrling weiter motiviert ist.

Das Empfehlungsschreiben muss vom Betrieb ausgefüllt werden und vom Lehrling an die HOGAST verschickt werden.

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich die Lehre bereits angefangen habe, oder eine verkürzte Lehrzeit habe?

Ja, wir vergeben auch Teilstipendien.

Bis wann muss ich den Arbeitsvertrag mit dem Ausbildungsbetrieb nachreichen?

2 Wochen vor Arbeitsbeginn muss uns der Arbeitsvertrag vorliegen.

Muss ich mich jedes Jahr erneut für das Stipendium bewerben?

Ja. Lehrlinge die bereits ein Stipendium haben, müssen allerdings nur 1 Monat vor Beginn des folgenden Lehrjahres ein aktuelles Empfehlungsschreiben vom Arbeitgeber an die HOGAST senden. Wenn dieses passt, wird das Stipendium automatisch verlängert.

Pro Lehrjahr benötigen wir also jeweils ein aktuelles Empfehlungsschreiben, das dein Arbeitgeber ausgestellt hat. Bitte kümmere dich rechtzeitig darum, sonst verfällt dein Anspruch auf das Stipendium.

Wo kann ich das Empfehlungsschreiben meines Arbeitgebers hochladen?

Alle Infos und Uploads, also die gesamte Bewerbung findet auf HOGASTJOB HIER statt. 

Das erste Empfehlungsschreiben wird auf HOGASTJOB hochgeladen, die Empfehlungsschreiben der weiteren Jahre kannst du uns dann via Mail schicken.

Alle Infos zur Bewerbung findest du auch HIER. 

Wann endet die Bewerbungsfrist für das Stipendium?

31.07.2022

Kann mir das Stipendium aberkannt werden?

Ja, hierzu müssen aber triftige Gründe vorliegen und der Ausbildungsbetrieb muss aktiv die HOGAST darüber informieren und seine Empfehlung widerrufen. Das wird anschließend von der HOGAST geprüft.  

Sollte das Lehrverhältnis vorzeitig beendet werden, erlischt auch das Stipendium. Wenn ein Wechsel zu einem anderen Betrieb der HOGAST stattfindet und die Lehre weiter gemacht wird, kann auch das Stipendium weitergeführt werden. Hierzu muss aber die HOGAST informiert werden.   

Wenn du die Branche komplett wechselst oder müssen die bereits ausgezahlte Stipendienraten zu 50% an die HOGAST/den Ausbildungsbetrieb zurückgezahlt werden.

Was passiert, wenn ich während meiner Lehre den Ausbildungsbetrieb wechsle?

Wenn dein neuer Arbeitgeber ein HOGAST Mitglied ist, kann das Stipendium weitergeführt werden. Hierzu muss aber der Nachweis des Arbeitsverhältnis (Arbeitsvertrag) und ein neues Empfehlungsschreiben an uns geschickt werden. Sende diesen sofort nach Abschluss per Mail an uns, damit wir den Wechseln und die Zahlungen veranlassen können.

Sollte dein neuer Arbeitgeber KEIN HOGAST-Mitglied sein, kann das Stipendium leider nicht fortgeführt werden. Du verpflichtest dich den Wechsel sofort per Mail an uns zu melden. 

Was passiert, wenn ich während meiner Lehrzeit zu einem Ausbildungsbetrieb wechsle, der kein HOGAST-Mitglied ist?

Wenn dein neuer Arbeitgeber kein HOGAST-Mitglied ist, dann bekommst du das Stipendium nicht weiter ausgezahlt. Der HOGAST-Betrieb ist dazu verpflichten den Restbetrag an die HOGAST zurückzuüberweisen. Eine Rückzahlung von dir ist auch erforderlich. Du verpflichtest dich 50% des ausgezahlten Prämienbetrags zurück zu zahlen.

Was passiert, wenn ich meine Lehre komplett abbreche?

Solltest du deine Lehre komplett abbrechen, besteht keinerlei Anspruch auf das Stipendium und du verpflichtest dich den Abbruch sofort per Mail an uns zu melden. 

Wenn du die Branche komplett wechselst und deine Lehre nicht einem Lehrberuf der Branche Tourismus/Freizeitwirtschaft weiterführst, müssen die bereits ausgezahlte Stipendienraten zu 50% an die HOGAST/den Ausbildungsbetrieb zurückgezahlt werden.