Sauber & sicher – Housekeeping-Tricks - 2021 - Blog - Hogastjob

Sauber & sicher – Housekeeping-Tricks

Sauber und sicher – 5 Housekeeping-Tricks gegen Keime und Co.

Housekeeping und die tägliche Arbeit des Reinigungspersonals laufen häufig im Verborgenen ab. Aber obwohl die Arbeit hinter den Kulissen stattfindet, nimmt sie dennoch eine zentrale Rolle ein. Besonders in Zeiten, in denen verstärkt auf die Sauberkeit und Gesundheit von Gästen und Personal geachtet werden muss, sollte jeder Handgriff sitzen.

 

Damit auch du die Hotelzimmer nach jedem Gast wieder blitzeblank und keimfrei bekommst, hat HOGASTJOB ein paar nützliche Tipps für dich gesammelt. Die langjährigen Housekeeping-Profis unter euch kennen die meisten davon bestimmt schon, aber vielleicht ist ja trotzdem der ein oder andere hilfreiche Kniff mit dabei!

 

Housekeeping in Zeiten von Corona

Es ist kein Geheimnis, dass sich an Orten an denen Menschen zusammenkommen Bakterien, Viren und Keime leichter und schneller übertragen. Erwiesen ist aber auch, dass sich durch ein entsprechendes Reinigungs- und Hygienekonzept ein Großteil der Krankheitserreger beseitigen lässt.

 

Hättest du’s gewusst? Bei einer gründlichen Reinigung werden bereits mehr als 90 Prozent aller Oberflächenkeime entfernt – und das ganz ohne den zusätzlichen Einsatz von Desinfektionsmitteln. Mehr dazu in den Tipps!

 


Tipp #1: Frischluft im Raum

Zur Verringerung des Infektionsrisikos in einem Raum ist in Zeiten der Coronapandemie ein höherer Frischluft-Austausch als unter normalen Umständen erforderlich. Deshalb solltest du während der Reinigung der Zimmer die Fenster immer weit offen haben, um frische Luft hereinzulassen.

 

HOGASTJOB-Bonustipp: Zimmer vor der Reinigung einige Minuten stoßlüften! Erst dann solltest du mit den Reinigungsarbeiten beginnen. Dies dient auch dem eigenen Schutz vor Aerosolen im Raum.

 

Tipp #2: Gründlichkeit bei der Zimmerreinigung

Nach jedem Gästewechsel sollte man besonders gewissenhaft darauf achten, Gegenstände, die oft berührt werden (wie z. B. Fernbedienungen, Griffe, Touchscreens und Lichtschalter), abzuwischen – vorzugsweise mit speziell auf die betroffenen Oberflächen angepassten Desinfektionsmitteln. Auch sensible Bereiche (wie z. B. Getränkeflaschen in der Minibar) müssen nach jeder Abreise gründlich gereinigt werden.

 

HOGASTJOB-Bonustipp: Bei der täglichen Reinigung unbedingt mehrmals die Reinigungstücher austauschen und die Arbeitshandschuhe wechseln. Wichtig: Greift euch nie mit den Arbeitshandschuhen ins Gesicht!

 

Tipp #3: Desinfektionsmittel mit Maß und Ziel einsetzen

Manchmal ist weniger mehr – bzw. kommt es auf das richtige Verhältnis an. Desinfektionsmittel sollte man stets zielgerichtet und sinnvoll einsetzen. Bei falscher oder zu häufiger Anwendung verfehlen die Hygieneprodukte nämlich ihre Wirkung. Mikroben können beispielsweise resistent gegen den Wirkstoff werden.

 

Achte zudem auf das Ablaufdatum einzelner Desinfektionsprodukte und welches Mittel du genau verwendest! Nicht jedes Produkt wirkt gegen jede Art von Krankheitserreger. Manche sind beispielsweise effektiv gegen Bakterien, haben aber keine Wirkung gegen bestimmte Virusarten.

 

HOGASTJOB-Bonustipp: Beachte die Einwirkzeiten von Desinfektionsmitteln – z. B. sind Oberflächen, die routinemäßig desinfiziert werden, oft schon nach der sichtbaren Trocknung ausreichend keimfrei. Wechsle auch häufiger die Putzlappen und nutze für die verschiedenen Bereiche (z. B. Bad, WC und Armaturen) unterschiedliche Tücher.

 


Tipp #4: Planung und Timing sind die halbe Miete

Zeit spielt im Housekeeping eine zentrale Rolle: Oft bleibt nur wenig „Spielraum“ zwischen An- und Abreise der Hotelgäste. Um dennoch die Hygienerichtlinien einhalten zu können, braucht es einen gut durchdachten Arbeits- und Zeitplan.

 

Minimiert zudem so gut wie möglich den direkten Kontakt zwischen euch und den Gästen. Das Gleiche gilt auch zwischen euch Angestellten. Plant die Schichten so, dass immer dieselben Teams zusammenarbeiten.

 

HOGASTJOB-Tipp: Auch bei den Reinigungsprodukten und Hilfsmitteln kommt es auf die optimale Planung an. Überprüft regelmäßig, ob der Vorrat noch gut bestückt ist!

 

Tipp #5: Tauscht euch untereinander aus!

Wenn sich eine an Corona erkrankte Person in einem der Hotelzimmer befindet, ist unverzüglich die Hotelleitung und die zuständige Gesundheitsbehörde zu informieren. Das Housekeeping versorgt den Gast im ersten Schritt mit frischer Wäsche und Verbrauchsartikeln (z. B. WC-Papier, Kleenex etc.). Diese sind am besten in einem Korb oder in einer Box vor dem Zimmer zu platzieren. Bitte vermeide direkten Personenkontakt, um dich selbst zu schützen!

 

Für die Rücknahme gebrauchter Utensilien (wie Handtücher) empfiehlt es sich, einen Müllsack oder eine verschließbare Box bereitzustellen, um die kontaminierten Gegenstände luftdicht abgeschlossen in die Reinigung zu bringen.

 

Du interessierst dich für weitere praktische Tipps in Sachen Housekeeping? Gleich informieren! 

 

Das Wichtigste zum Schluss: Achtet aufeinander und befolgt die derzeitigen Hygiene- und Gesundheitsvorgaben für das Housekeeping. Dadurch schützt ihr Gäste, Kollegen und euch selbst! Bleibt gesund!

Neueste Blogbeiträge

Zu allen Blogbeiträgen