Das kleine Lexikon der Hotelfachausdrücke - 2022 - Blog - Hogastjob

Das kleine Lexikon der Hotelfachausdrücke

Fremdwörter aus 
dem Hotelbereich, die du vielleicht noch nicht kennst

Das Frontoffice ärgert sich über einen Walk-out. Der Sous Chef möchte mit dem Sommelier über MICE sprechen. In der Lobby wird ein neues Queensize-Bett angeliefert. Du sollst dem Commis de Rang beim Mise en Place helfen – und verstehst nur noch Bahnhof?

Dann kommt unser kleines Lexikon der Hotelfachausdrücke wohl genau richtig. Die Hotelexpert:innen von HOGASTJOB haben die wichtigsten Fremdwörter und Begriffe aus der Hotellerie für dich übersichtlich zusammengefasst. Los geht’s!

 

Arten von Hotels

Boutique-Hotel oder Design-Hotel

Im Boutique- oder Design-Hotel liegt das Augenmerk auf einer exklusiven Einrichtung. Die reicht von speziell designten Themenzimmern bis hin zur Gestaltung durch namhafte Designer:innen. Boutique-Hotels sind meist etwas kleiner und familiärer als Design-Hotels.

 

Budget-Hotel

Wer beim Städtetrip sparen will, übernachtet im Budget-Hotel. Die Kennzeichen: ein bis zwei Sterne, Basisausstattung, ein geringer Servicegrad und erschwingliche Preise.

 

Hotel Garni

Unterkunft, die Übernachtung mit Frühstück anbietet. Im Gegensatz dazu muss eine Pension nicht zwingend ein Frühstück beinhalten. In der Regel wird ein Hotel Garni für Kurzzeitaufenthalte zum günstigen Preis genutzt.

 

MICE …

… das steht für
 

  • Meetings, 
  • Incentives (Reisen, die Unternehmen ihren Mitarbeitern zur Belohnung oder Motivation schenken),
  • Conventions (Tagungen und Fachkongresse),
  • Exhibitions (Messen).

MICE ist ein Teilbereich des Geschäftstourismus mit dem Schwerpunkt auf Events. Für Hotels ist das besonders lohnend, da Veranstaltungen Einnahmen für die Vermietung von Konferenzräumen und Zusatzleistungen wie Catering etc. erzeugen.
 


Berufe und Berufsgruppen im Hotel

Allgemein

  • Backoffice: zuständig für Verwaltung, Administration, Personalmanagement, Marketing und Sales
  • Concierge: Hausmeister:in/Portier:in; insbesondere in Luxushotels für den Empfang und die Erfüllung von Gästewünschen zuständig
  • Frontoffice: Rezeption & Empfang
  • Housekeeping: umfasst alle Arbeiten auf der Etage, insbesondere Reinigung und Instandhaltung (Facility Management). Typische Berufe im Housekeeping: „Hausdame“ bzw. Executive Housekeeper, Zimmermädchen oder -junge, Page oder Pagin

 

Food and Beverage (F&B)

Manager
 

  • F&B-Manager: zuständig für die Organisation sämtlicher Prozesse rund um den Speisen- und Getränkebereich
  • Bankett-Manager: zuständig für die Organisation und Durchführung von (Groß-)Veranstaltungen

Getränke

 

  • Barista: Barmann oder -frau, der oder die für die professionelle Zubereitung von Kaffeespezialitäten zuständig ist
  • Barkeeper: Bar-Mitarbeiter:in für die Zubereitung von (alkoholischen) Getränken (auch: Commis de Bar oder als Führungskraft: Chef de Bar)
  • Sommelier/Sommeliére: Weinkellner:in

Service

 

  • (Demi) Chef de Rang: (stellvertretende:r) Stationskellner:in
  •  Commis de Rang: Hilfskellner:in

Küche

 

  • Chef de Cuisine: Küchenchef:in
  • Sous Chef: stellvertretende:r Küchenchef:in
  • Chef de Partie: Chef:in eines bestimmten Küchenbereichs, z. B. Soßen, Fleisch oder Desserts
  • Commis de Cuisine: Küchen-Hilfskraft

 


Bereiche, Zimmer und Ausstattung

  • Foyer: Vorraum oder Empfangshalle
  • Lobby: Empfangs- und Rezeptionsbereich
  • Etage: Geschoss / Stock
  • Kingsize-Bett: extra großes Bett, meist 2 x 2 m
  •  Queensize-Bett: Doppelbett, etwas weniger breit als ein Kingsize-Bett, z. B. 140 x 200 cm oder 160 x 200 cm
  • Doppelbett: besteht aus 2 einzelnen Matratzen, Maße zwischen 140 und 200 cm x 200 cm
  • Französisches Bett: Doppelbett (140 x 200 cm), bestehend aus einer Matratze
  • Twin Bed: 2 getrennte Einzelbetten

 

An der Rezeption

  • a conto: (Bezahlung) auf Rechnung
  • No-show: Reservierung, die weder storniert wurde noch am Anreisetag erscheint
  • Voucher: Buchungsbeleg bzw. Gutschein für vorbezahlte Hotelleistungen
  • Walk-in: Hotelgast, der spontan ohne Reservierung anreist
  • Walk-out: Gast, der das Hotel verlässt, ohne zu bezahlen

 

Im Restaurant

  • Menage: Tischgestell für Salz, Pfeffer, Essig, Öl etc.
  • Mise en Place: Vorbereitung aller benötigten Arbeitsmittel und Zutaten
  • Kontinentales Frühstück: Standard-Frühstück, bestehend aus Brötchen, Butter und Marmelade sowie Kaffee, Tee oder heißer Schokolade
  • Erweitertes Frühstück: kontinentales Frühstück inklusive Wurst und Käse
  • English Breakfast: Frühstück mit Speck, Bohnen, Eierspeisen, frischen Früchten etc.

 

 

 

Du interessierst dich für die Arbeit im Restaurant und willst noch mehr Küchenfachausdrücke kennenlernen? Dann geht’s hier entlang zum HOGASTJOB-Lexikon für Zubereitungsarten, Küchenutensilien und mehr …

Wenn du schon alle Fachausdrücke aus der Hotellerie und Gastronomie kennst, bist du bereit für die Jobsuche auf HOGASTJOB!

 

Neueste Blogbeiträge

Zu allen Blogbeiträgen