Probedurchlauf: So bleibst du fit fürs Geschäft - 2020 - Blog - Hogastjob

Probedurchlauf: So bleibst du fit fürs Geschäft


Test-Restaurant: So bleibst du fit fürs Geschäft

Am 15. Mai dürfen die Gastronomiebetriebe Wiederöffnung feiern, bevor Ende Mai die Hotellerie nachzieht. Eine mehrwöchige Durststrecke liegt hinter den Besitzern, Angestellten und Fachkräften. Mit den Lockerungsmaßnahmen nach den durch die Corona-Pandemie bedingten Schließungen werden nun die Wirtschaft und das soziale Leben Schritt für Schritt wieder hochgefahren. Bis wir – vermutlich allerdings erst in ein bis zwei Jahren – schließlich wieder zum Normalbetrieb übergehen können.

 

Dank der Lockerung der Sicherheitsmaßnahmen dürfen wir seit Anfang Mai wieder Familie und Freunde mit ausreichend Abstand sehen und treffen –bis auf Weiteres aber am besten im Freien. Somit die ideale Gelegenheit, um gemütlich im heimischen Wohnzimmer zu essen und eine Art Probedurchlauf zu starten. Denn: Wer rastet, der rostet, und das solltest du bekanntlich vermeiden.

 

Ob Koch, Kellner oder Sommelier: Ganz egal, in welcher Berufskategorie du dich einordnest, ein Test-Restaurant ist der optimale Wiedereinstieg in den Berufsalltag. 
 

Der kleine, aber feine Unterschied

Okay, zugegeben, ein Test-Restaurant ist nicht ganz dasselbe wie ein professionell geführter Betrieb. Alleine die örtlichen Gegebenheiten und das Equipment sind anders. So wirst du beispielsweise deinen Gästen bei der Begrüßung im Restaurant nie sagen: „Schön, dass ihr da seid, könntet ihr bitte die Schuhe ausziehen?“ Oder darauf hinweisen, dass man die Toilettentüre nicht verschließen kann.

 

Bei einem Testlauf geht es vielmehr darum, die sozialen Interaktionen wieder zu üben, den Zeitablauf zu verinnerlichen und eine gute Weinempfehlung abzugeben. Und ganz nebenbei sieht man seine liebsten Menschen live und in Farbe wieder anstelle des stockenden Bildes am Smartphone. 
 

Übung macht den Meister

Der eine in der Küche, der andere im Service. So funktioniert die Aufteilung zu Hause. Nach dem herzlichen Willkommen führst du die Gäste an den liebevoll gedeckten Tisch. Vielleicht hast du sogar ein Spezialbesteck eingedeckt und bringst deine Freunde mit einem extravaganten Menü an ihre Geschmacksgrenzen. Es wird der Stuhl zurechtgerückt, Wasser eingeschenkt und der kleine Gruß aus der Küche serviert. Läuft doch wie am Schnürchen.

 

Nun geht’s zur Weinempfehlung. Der Gast hat sein Essen gewählt und fragt dich prompt, welcher Wein nun am besten dazu passt. Gähnende Leere im Kopf –fast wie das Grillenzirpen am Feld. Die Wochen zu Hause haben dein Gehirn ein bisschen einrosten lassen? Kein Problem! Genau für solche Situationen ist ein Probedurchlauf ja da. Kurz sammeln, ein charmantes Lächeln aufsetzen und den edlen Tropfen mit all seinen Vorzügen, dem blumigen Bouquet und der spritzigen Säure anpreisen.

 

Auch in der Küche geht es heiß her! Um die Aufgabe zu Hause auch anspruchsvoll zu gestalten, hast du deinen Gästen eine kleine Auswahl an Gerichten zusammengestellt. Und zack!, hat sich einer die größte Herausforderung ausgesucht. Challenge accepted – und Herd an! Es brutzelt in der Pfanne, es raucht aus den Töpfen und es riecht himmlisch aus der Küche. Beim Anrichten noch einmal der Kreativität freien Lauf lassen und voilà! – das perfekte Dinner steht auf dem Tisch.
Weil du deine Gäste kennst, kannst du natürlich auch auf die ein oder andere Vorliebe eingehen und so ein extra großes Lächeln einheimsen.

 

Und das Beste kommt zum Schluss: Du als Gastgeber isst und trinkst natürlich mit! Schließlich willst du die wertvolle Zeit mit deinen Freunden genießen und sie fragen, wie es ihnen in den letzten Wochen ergangen ist. Und wenn sich der Abend dem Ende zuneigt und du müde, aber zufrieden ins Bett fällst, weißt du mit ruhigem Gewissen: Du bist startklar für den Arbeitsantritt am 15. Mai!
 

Jetzt deinen neuen Job finden!

Neueste Blogbeiträge

Zu allen Blogbeiträgen