So startest du im Hotel- und Gastgewerbe durch - 2020 - Blog - Hogastjob

So startest du im Hotel- und Gastgewerbe durch

Karrierecheck: Ausbildung in Hotellerie & Gastronomie

Laut WKO kommt jeder fünfte Vollzeitarbeitsplatz aus der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Ganz vorne mit dabei: das Hotel- und Gastgewerbe! Neben guten Jobchancen freuen sich Lehrlinge auch über vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten und Karriereoptionen. Die Möglichkeit, im Ausland – an den unterschiedlichsten Flecken der Welt – zu arbeiten, reizt ebenfalls viele ...

 

Gründe, in der Hotellerie und Gastronomie zu arbeiten, gibt es definitiv zur Genüge. Aber welche Berufe stehen denn eigentlich zur Auswahl? Wie sieht es mit den Anforderungen und dem Gehalt aus? Das erfährst du jetzt!

 

So startest du im Hotel- und Gastgewerbe durch 

Du bist kreativ? Du liebst es, mit Menschen aus verschiedenen Ländern zu arbeiten? Stress kann dir nichts anhaben? Und gute Kommunikation rutscht dir ganz easy über die Lippen? Dann bist du in der Hotellerie und Gastronomie genau richtig!

 

Schon gewusst? Eine Lehre dauert zwischen zwei und vier Jahren – die meisten sind dreijährig. Die Lehrlingsentschädigung hängt vom jeweiligen Beruf und Lehrjahr ab. In der Hotellerie und Gastronomie kannst du mit ca. 540 bis 1.025 Euro brutto rechnen (Quelle: AMS-Berufslexikon).

 

HOGASTJOB-Tipp: Auf halloimtourismus.at findest du weitere hilfreiche Infos und spannende Einblicke in die unterschiedlichen Berufsbilder. Das Onlinequiz hilft dir dabei herauszufinden, welcher Lehrberuf am besten zu dir passt!

 

Die Berufe im Überblick

Koch

Gemüse schnippeln, in den Töpfen rühren und gekonnt abschmecken – das sind nur ein paar der Aufgaben, die ein Koch erledigt. Was noch dazu kommt und gerne „übersehen“ wird? Management-Aufgaben wie der Wareneinkauf oder das Erarbeiten und die Kalkulation der Speisekarte. Außerdem sind Köche dafür verantwortlich, dass die Lebensmittel- und Hygienevorgaben eingehalten werden. Du siehst: Neben Kreativität und sensiblen Geschmacksknospen braucht man auch Organisationstalent. Nach deiner Ausbildung darfst du dich dafür Commis de Cuisine (Jungkoch) nennen.

 

Übrigens: Je mehr Köche ein Betrieb beschäftigt, desto eher hat man die Chance, sich auf etwas zu spezialisieren. Du schwingst den Saucenlöffel wie Harry Potter seinen Zauberstab? Dann werde Saucier! Aber: Überleg dir auch, welcher Betriebstyp zu dir passt!

 

Spezielle Voraussetzungen: Hygienebewusstsein, Kreativität, Belastbarkeit, Organisationstalent

Aufstiegschancen als: Sous-Chef, Küchenchef, F&B Manager, Restaurantinhaber oder (weltberühmter) Haubenkoch. Am besten, du informierst dich gleich zur Karriere in der Küche!

Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.550 bis 1.580 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Wie der Alltag als Koch-Lehrling aussieht? Das verrät dir Lukas

 


Konditor (Zuckerbäcker)

Konditoren stellen – wen wundert's? – alle Arten von Konditorwaren her. Dazu gehören beispielsweise Torten, Kuchen, Zuckerl, Gelees, Füllungen, Cremes, Glasuren und Konfekt. Die Koryphäen der Konditorkunst toben sich zudem beim Dekorieren ihrer Erzeugnisse kreativ aus. Was etwas weniger glamourös klingt, aber dennoch fixer Bestandteil der Tätigkeiten ist: die Pflege und Reinhaltung der Maschinen und Öfen sowie der Backbleche und -formen und aller anderen Arbeitsgeräte.

 

Spezielle Voraussetzungen: Geschicklichkeit, guter Geruchs- und Geschmackssinn, Organisationstalent, Kreativität, gestalterische Fähigkeit, Hygienebewusstsein

Aufstiegschancen als: Vorarbeiter, Backstubenleiter, Abteilungsleiter, Inhaber einer Konditorei

Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.300 bis 1.900 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Wie der Alltag als Konditorlehrling aussieht? Das verrät dir Tara!

 


Restaurantfachmann

Als Restaurantfachmann übernimmst du die Rolle des Gastgebers. Die Arbeit im Service bietet viele Möglichkeiten, unterschiedliche Talente auszuleben. Zeig dich von deiner charmanten Seite beim Servieren. Entdecke das Fremdsprachen-Genie in dir beim Kontakt mit Menschen unterschiedlichster Nationen. Stell deine Kreativität unter Beweis beim Dekorieren der Tische. Und zeig, was du in Sachen Planung und Ausrichtung von Events alles auf dem Kasten hast!

 

Spezielle Voraussetzungen: Kundenorientierung, Fremdsprachenkenntnisse, Geschicklichkeit

Aufstiegschancen als: Chef de Rang, Maitre d’Hotel, Chef de Service, Hotelmanager
Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.550 bis 1.580 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Wie der Alltag als Restaurantfach-Lehrling aussieht? Das verrät dir Niklas!

 


Gastronomiefachmann

Du willst zum Gastro-Allrounder werden? Kannst du! Die Ausbildungen zum Koch und zum Restaurantfachmann lassen sich super kombinieren – und zwar in Form einer Lehre zum Gastronomiefachmann. Diese dauert vier Jahre und ist die perfekte Basis für eine zukünftige Selbstständigkeit.

 

Spezielle Voraussetzungen: Geschicklichkeit, Auge-Hand-Koordination, guter Geruchs- und Geschmackssinn, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Merkfähigkeit, Kundenorientierung

Aufstiegschancen als: Chef de Cuisine, Chef de Rang, Maitre d'Hotel 

Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.550 bis 1.580 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Wie der Alltag als Gastronomiefachfrau-Lehrling aussieht? Das verrät dir Katja!

 


Hotel- und Gastgewerbeassistent

Hotel- und Gastgewerbeassistenten (HGAs) machen so viel mehr, als nur die Gäste zu begrüßen und zu verabschieden. Sie kümmern sich auch um den Verwaltungsaufwand im Hintergrund: Buchungen entgegennehmen, die Zimmerauslastung koordinieren, auf Gästewünsche und -beschwerden reagieren ... Die Liste ist lang! Und sie schließt auch spannende Aufgaben wie das Erarbeiten von Werbemaßnahmen und die Erstellung von Speise- und Getränkekarten mit ein. Bei deiner Tätigkeit arbeitest du eng mit Etage, Küche und Service zusammen.

 

Spezielle Voraussetzungen: Kundenorientierung, Fremdsprachenkenntnisse, kaufmännische Kenntnisse

Aufstiegschancen als: Abteilungsleiter, Chef-Rezeptionist, Direktionsassistent, Hoteldirektor 
Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.500 bis 1.580 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Wie der Alltag als HGA-Lehrling aussieht? Das verrät dir Sara!

 


Hotelkaufmann

Im Unterschied zum Beruf des Hotel- und Gastgewerbeassistenten musst du als Hotelkaufmann keine Organisationsaufgaben in den Bereichen Service und Küche wahrnehmen. Ähnlich wie deine Kollegen, die HGAs, arbeitest du aber ebenfalls in der Gästebetreuung von Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben. Dein Einsatzgebiet und Wirkungsbereich? Die Hotel-Rezeption und das Büro. Vom Entgegenehmen der Reservierungen über Gästebegrüßung bis hin zu betrieblichem Rechnungswesen und sogar Marketingmaßnahmen ist das Portfolio breit gefächert. Langweilig wird dir da bestimmt nicht!

 

Spezielle Voraussetzungen: Organisationstalent, Kontaktfähigkeit, Teamfähigkeit, Sprachfertigkeit

Aufstiegschancen als: Abteilungsleiter, Chef-Rezeptionist, Direktionsassistent, Hoteldirektor

Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.500 bis 1.580 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Wie der Alltag als Hotelfach-Lehrling aussieht? Das verrät dir Celine!

 


Hotel- und Restaurantfachmann

Eine weitere Option für Multitalente ist die Lehre zum Hotel- und Restaurantfachmann. Diese ersetzt seit Mai 2020 die Doppellehre zum Hotelkaufmann und Restaurantfachmann.

 

Hotel- und Restaurantfachleute sind sowohl im Rezeptions- und Bürobereich als auch im Service von Hotels tätig. An der Rezeption sind sie beispielweise für das Entgegennehmen von Reservierungen, die Gäste-Begrüßung sowie die Beantwortung von Fragen zuständig. Im Bürobereich kümmern sie sich um Administratives wie den Wareneinkauf, die Angebotsentwicklung oder die Organisation von Veranstaltungen. Im Restaurant gehören beispielsweise das Mise en place, die Gästebetreuung, das Servieren und die Abrechnung zu ihrem Tätigkeitsbereich. Du siehst: Viel abwechslungsreicher geht es kaum!

 

Spezielle Voraussetzungen: Sprachfertigkeit, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Organisationstalent, Geschicklichkeit, Kundenorientierung

Aufstiegschancen als: Chefrezeptionist, Chef de rang, Maitre d'Hotel oder Chef de Service

Einstiegsgehalt in Österreich: ca. 1.500 bis 1.580 Euro brutto (laut AMS-Gehaltskompass)

 

Welche Berufe dich sonst noch in der Hotellerie und Gastronomie erwarten?

Vielleicht mischst du bald als Barista, Animateur oder im Housekeeping die Branche auf!

 

Zu den Berufen im Wellnessbereich verraten wir dir demnächst mehr – also unbedingt nach einem der nächsten Blogbeiträge Ausschau halten! Am einfachsten geht das, indem du uns auf Facebook ein Like gibst. #staytuned

 

Lust bekommen auf eine Lehre in der Hotellerie und Gastronomie? Dann registriere dich gleich bei HOGASTJOB und entdecke spannende Ausbildungsstellen! Wichtige Infos zur Berufsfindung und dem Bewerbungsprozess haben wir in unserem dreiteiligen Bewerbungsguide zusammengefasst.

 

Neueste Blogbeiträge

Zu allen Blogbeiträgen